Claudia Schmoll

Mein Interesse an Menschen begann schon recht früh. Eine Erinnerung meiner Eltern ist, dass sie nicht mehr mit mir in den Zirkus gingen, weil ich nur die Leute um mich herum studierte und nicht, was in der Manege vor sich ging. Was mich in meiner Familie prägte, war die freundliche Akzeptanz anderer Menschen und Kulturen, immerwährende Hilfsbereitschaft, sowie die Haltung: Es gibt für alles eine Lösung!

Das Interesse an Menschen ist stets geblieben. Heute interessieren mich Beweggründe für Probleme, Bewältigungs-Strategien und wie man sinnvolle Lösungen schafft - ob für den Einzelnen, in der Gruppe oder als Bildungsmaßnahme. Ich versuche alles aus möglichst verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und bin immer auf der Suche nach vorhandenen Ressourcen. Die Lösungen ergeben sich oft durch Einbezug der Ressourcen, Kombination von Wissensgebieten und Erarbeitung neuer Strategien. 

Durch meine Neugier, Kreativität und Begeisterungsfähigkeit war meine berufliche Entwicklung nicht geradlinig, aber erfahrungsreich, und es gibt nichts daraus, was ich heute nicht nutzen kann. Meine ersten Erfahrungen in sozialen Settings machte ich während meiner Schulzeit als Leitung einer Kindergruppe in einer Pfarrei, später begleitete ich Konfirmanden auf Freizeiten und engagierte mich in der Gemeinde und der schulischen SMV. Dennoch zog mich meine Kreativität in die künstlerische Richtung, deshalb war mein erster Berufswunsch: Grafikerin.

Trotz großer Disziplin in der Vorbereitung reichte mein Talent für eine staatliche Hochschule nicht aus, deshalb begann ich eine damals in meinen Augen "nützliche" Ausbildung: Ich wurde Bankkauffrau. Die Neugier trug mich durch die Lehre, und heute bin ich dankbar um alles kaufmännische Wissen und die Entdeckung, was der danach Inhalt meiner Arbeit sein sollte: Nicht die Entwicklung von Geld, sondern die Entwicklung, sprich Bildung von Menschen.

So führte mich der erste berufliche Wechsel nach der Ausbildung innerhalb des Unternehmens in eine Abteilung, wo ich Menschen am PC ausbildete. Ich konzipierte Schulungen, Begleitmaterial und führte sie selbst durch. Dazu absolvierte ich eine Trainer-Ausbildung, meine erste Fortbildung in Qualitätsmanagement-Prozessen und weitere interne und externe Fortbildungen.

Nach diesen Erfahrungen, sowie meiner Tätigkeit als Gruppenleitung während meiner Elternzeit, beschloss ich, das Gebiet der Erwachsenenbildung in Form eines Studiums der Sozialen Arbeit zu vertiefen. Meine Begeisterung war so groß, weswegen ich zeitgleich eine Zusatzausbildung zur systemischen Beraterin abschloss.

Noch während der Studienzeit zum Master arbeitete ich bereits freiberuflich mit Einzelnen und Paaren als Systemische Beraterin und als Sozialpädagogin mit langzeit-arbeitslosen Menschen zu den Themen Ressourcen, Blockaden und Bewerbung. Dahinter zu kommen bzw. klarzustellen "wo der Hase im Pfeffer liegt" ist eine Leidenschaft von mir, ob für die Aufbereitung von Vorträgen, in der Beratung, im Coaching oder für die Konzeption von Bildungsprojekten.

Im Anschluss an das Studium und Fortsetzung meines Anliegens "Integration durch Arbeit" begann ich als Projektleitung für eine gemeinnützige Organisation zu arbeiten. Hier bekam ich durch die Arbeit mit Mittelschülern die Gelegenheit, präventiv einer Arbeitslosigkeit aufgrund von Nicht- oder Fehlentscheidungen bei der Berufsfindung entgegenzuwirken. Seitdem sammle ich wertvolle Erfahrungen im Projektmanagement, Qualitätsmanagement und bei der Messung und Dokumentation der sozialen Wirkung (social impact).

Durch die Verzahnung meiner Teilzeittätigkeit als Projektleitung und der selbständigen Tätigkeit als Coach und Beraterin kann ich meine Vielseitigkeit und mein umfangreiches Wissen an beiden Stellen optimal einbringen. Die Erfahrung potenziert sich auf diese Weise, und ich selbst kann immer wieder aus neuen Beispielen schöpfen. 

Genaue Informationen zu meinen Abschlüssen und Zusatz-Qualifikationen gibt das Fakten-Profil

Interesse geweckt?

 

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit mir auf:

Ich bin...

Jahrgang 1969

Sozialarbeiterin M.A.

Systemische Beraterin

Projektmanagerin

Qualitätsmanagement-Beauftragte

 

...und neugierig!


"Bleib wie Du bist und ändere Dich täglich."         Hermann Hesse